Fast-Fashion Industrie Fakten & Upcycling als Teil der Lösung

Wusstest Du?

Die Modeindustrie ist einer der größten Umweltverschmutzer unseres Planeten. 

20% der weltweiten Wasserverschmutzung stammt aus der Modebranche. Die meisten Kleidungsstücke der Welt werden aus fossilen Brennstoffen hergestellt. So ist Polyester auf Ölbasis mit fast 60 Millionen Tonnen im Jahr das am häufigsten verwendete Gewebe der Welt. Die zweitbeliebteste Faser der Mode ist Baumwolle, ein Produkt mit einem komplizierten ökologischen Fußabdruck, dessen gegenwärtige Verbindungen zur modernen Sklaverei ebenso problematisch sind wie in der Vergangenheit. 

Der Aufstieg der erschwinglichen Fast Fashion bedeutet, dass Verbraucher jetzt mehr Kleidung kaufen, diese aber für weniger Zeit als je zuvor verwenden. Schon vor Covid-19 war die Überproduktion so hoch, dass nur 60 Prozent der Kleidungsstücke zum vollen Preis verkauft wurden. Der Überbestand, der sich während der durch Pandemien verursachten Sperren angesammelt hat, ist eine aktuelle und sichtbare Erinnerung an den Überschuss des Sektors. Jährlich werden rund 40 Millionen Tonnen Textilabfälle deponiert oder verbrannt. In Deutschland werden pro Jahr 1,1 Millionen Tonnen Kleidung weggeworfen, wenn man das auf eine einzelne Person herunterbricht, sind das etwa 4,7 kg pro Kopf. 

 

Was kannst Du tun? 

Nur 15% aller Modeprodukte werden tatsächlich recycelt oder upgecycled, aber jede Tonne Kleidung, die recycelt oder upgecycelt wird, spart 20 Tonnen CO2. Upcycling ist die nachhaltigste Form der Wiederverwertung von Kleidung. Anders als beim Recycling basiert Upcycling nicht auf dem Wegwerfen und Wiederverwerten von Produkten. Upcycling ist eine Aufwertung der Produkte, somit entsteht kein Abfall und die Materialien müssen nicht neu produziert werden. 

Upcycling ist derzeit der größte Trend in der Modebranche und das zurecht. Es ist nicht nur die nachhaltigste Form der Wiederverwertung, sondern auch die individuellste. Jedes Upcycling Piece ist einzigartig und hat Wiedererkennungswert. 

Es gibt viele Möglichkeiten, Deine alten Kleidungsstücke upzucyceln und sie wieder cool aussehen zu lassen! Habitus bietet Dir einen Marktplatz für Deine Upcycling-Pieces und verfügt über eine große Auswahl an Upcycling-Designern und deren individuellen Stücken, die Du für Dich entdecken und ausprobieren kannst! 

Habitus Tipps: 

Wir empfehlen wir Dir ein bisschen Lesestoff rund um das Thema Nachhaltigkeit:

Unser BUCHTIPP – „Unsere Welt neu denken“ von Maja Göpel